UMLAND

Die Sehenswürdigkeiten im Dresdner Umland reihen sich wie Perlen auf einer Schnur. Wir können Ihnen hier nur eine kleine Auswahl der Highlights rund um die sächsische Landeshauptstadt zeigen. Auf jeden Fall werden Sie sehen, dass unsere Region stets eine Reise wert ist und wir freuen uns schon auf Ihren nächsten Besuch in unserem Hotel Reichskrone, welches Ihnen mit Ihrer Gastlichkeit jederzeit eine behagliche Herberge und der ideale Ausgangspunkt für die Erkundung unseres schönen Sachsens sein wird.

© Henry Keßler / pixelio.de

SCHLOSS WEESENSTEIN

Majestätisch über dem Müglitztal thront eine der schönsten Burgen Sachsens, an der die Jahrhunderte anscheinend spurlos vorüber gegangen sind. Das Schloss Weesenstein ist mit seinen Attraktionen inzwischen ein Geheimtipp und es erwarten Sie hier Natur, Romantik und ein Schloss mit über 700-jähriger Geschichte.

© Wikipedia

PIRNA & SCHLOSS ZUSCHENDORF (Kamelienschloss)

Die historische Altstadt von Pirna lädt nicht nur mit ihren prachtvollen Bürgerhäusern und architektonischen Kleinoden zu einem Spaziergang ein, sondern auch die gemütlichen Cafés und wunderschönen kleinen Läden. Hoch über der Stadt thront das Schloss Sonnenstein. Im Pirnaer Stadtteil Zuschendorf finden Sie das Landschloss Zuschendorf, welches auch den Beinamen Kamelienschloss trägt. In den Glashäusern und und Gärten befindet sich heute eine der bedeutendsten botanischen Sammlung von Hortensien, Bonsai, Efeu, Kamelien sowie eine Obstorangerie. Die atemberaubenden Blütenschauen locken jedes Jahr nicht nur Garten- und Blumenfreunde an, die zumeist mit staunenden und verklärten Gesichtern durch die Ausstellungen wandeln.

BAROCKGARTEN GROßSEDLITZ

Der Barockgarten im Heidenauer Stadtteil Großsedlitz ist eine außergewöhnliche architektonische und gartengestalterische Anlage, in der sich italienischer und französischer Barock vereinen. Am Charakter des Barockgartens Großsedlitz hat sich 1732 nichts verändert und damals wie heute schmücken 60 Skulpturen und rund 400 Kübelpflanzen das einzigartige Areal.

© Hanna Nowack,-Zetel / pixelio.de

SCHLOSS & PARK PILLNITZ

Direkt gegenüber von Heidenau auf der anderen Seite der Elbe liegt Schloss Pillnitz – eingebettet zwischen Elbe und den dahinter aufsteigenden Weinbergen. Die ehemalige Sommerresidenz des sächsischen Königshauses zeigt sich elbseitig mit einem imposanten, vom chinesischen Baustil geprägten Wasserschloss. Die Schlossanlage selbst verteilt sich auf mehrere Palais deren Gebäude einen barocken Lustgarten umschließen und einen weitläufigen Schlosspark, der u.a. den Englischen Garten, das historische Palmenhaus und das Kamelienhaus mit einer über 230 Jahren alten Kamelie beherbergt. Von Heidenau erreichen Sie Schloss Pillnitz am schnellsten mit der Fähre.

© Bildpixel / pixelio.de

SCHLOSS MORITZBURG

Das imposante Barockschloss genießt den Ruf eines der schönsten Wasserschlösser Europas zu sein und war das Jagdschloss August des Starken. Nicht nur das Schloss an sich, sondern auch das kleine Fasanenschlösschen, der Leuchtturm auf der Mole im Schlossteich und das Wildgehege sind einen Ausflug wert.

© fire rene / pixelio.de

WEINREGION RADEBEUL-MEIßEN & ALBRECHTSBURG MEIßEN

Das Weinbaugebiet Meißen-Radebeul ist das östlichste Weinbaugebiet Deuschlands. Geprägt von mediterranem Flair laden die Weinberge mit ihren zahlreichen Weingütern und Straußwirtschaften zu einer Erkundungstour ein. Die Albrechtsburg Meißen ist das erste Schloss der deutschen Baugeschichte. Die spätgotische Burganlage auf dem Burgberg Meißens entstand 1471 und blieb bis heute unversehrt. Im Jahre 1710 wurde auf der Albrechtsburg durch August den Starken die berühmte Porzellanmanufaktur gegründet.